47. BARsession: No chance without channels - Digitale Eventkommunikation

47. BARsession: No chance without channels – Digitale Eventkommunikation zur Partynacht Rund ums U

joshuaschmitz BARsession

Neues Jahr und eine neue Reihe an BARsessions. Mit Nicole Feist von der Sparkasse Dortmund als Top-Speakerin sind wir auch sofort durchgestartet. Die 47. BARsession stand ganz unter dem Thema „Digitale Eventkommunikation“. Denn um die junge und aufwachsende Generation zu erreichen, kommt man um Social Media nicht mehr herum! Hier eine kleine Zusammenfassung und Bildergalerie.

Digitale Eventkommunikation – der Schlüssel zur Generation Z

Attention please – mediale Aufmerksamkeit und Veranstaltungserfolge sind in der heutigen Welt der Reizvielfalt ehrgeizige Ziele. Event-Kommunikatoren platzieren Projekte im Netzwerk und mit crossmedialen Synergien bei ihrer Zielgruppe.
Nicole Feist, Werbespezialistin für junge Themen bei der Sparkasse Dortmund und freiberufliche PR-Beraterin, blickte bei der 47. BARsession mit uns auf ein anstehendes Großevent und dessen Mediaplan: Die Partynacht Rund ums U bedeutete bei der erfolgreichen Premiere 2019 intensive digitale Eventkommunikation innerhalb weniger Wochen.
Für den 14. März 2020 ist die Partynacht mit neun Locations und einem nochmals erweiterten Werbespektrum in Vorbereitung. Nicole Feist arbeitete in ihrem Vortrag die aktuellen Do’s and Dont’s in der Multikanal-Kommunikation heraus – für mehr Relevanz und Sichtbarkeit von Events.

Newsspots – Aktuelles aus der digitalen Welt

Rückzug: Vorerst doch keine Werbung auf WhatsApp

  • Nach ersten Tests rudert Facebook zurück mit dem Vorhaben auf WhatsApp Werbung zu schalten. Anders als beim Facebook Messenger, der schon Werbung besitzt, wird WhatsApp noch als sehr persönlicher Platz wahrgenommen, an dem Werbekampagnen einen negativen Einfluss auf die Nutzung hätten. Trotzdem schließt das Unternehmen die Möglichkeit nicht aus, in Zukunft doch Werbung zu schalten.

Instagram: Neues Feature bietet Creator-Profil und Unternehmen Übersicht zu Story Erwähnungen

  • Gerade zur Übersicht der eigenen Beiträge haben sich viele Unternehmen gewünscht, eine Möglichkeit zu haben, Erwähnungen in der Story verfolgen zu können. Jetzt ist es im Creator-Profil möglich – und bietet sowohl Influencern, als auch Unternehmen die Möglichkeit mehr über die eigene Reichweite in Erfahrung zu bringen.

Google bündelt mit Collections ähnliche Seiten der Suchhistorie – und gibt Empfehlungen

  • Die Suchmaschine Google wird von Tag zu Tag effizienter. Während man mehrmals nach ähnlichen oder gleichen Begriffen sucht, werden einem in Zukunft ehemalig besuchte Seiten prominenter angezeigt, die in der Zwischenzeit upgedatet wurden und so neue Informationen für den Nutzer beinhalten könnten.

Keine Plus Produkte mehr: Amazon verabschiedet sich vom Mindestbestellwert

  • Amazon schafft die Plus Produkte ab. Heißt: Jetzt sind, vorausgesetzt man besitzt Amazon Prime, selbst kleinste Cent-Artikel kostenlos im Versand. So können u. a. Batterien, einzelne Kabel und vieles mehr ohne Mindestbestellwert ohne Versandkosten nach Hause geliefert werden.

Mehr Betrug via Social Media

  • Der Betrug auf Social Media via Phishing und über unsichere Apps ist stark angestiegen. Im letzten Jahr wurde eine 75 % Steigerung zum Vorjahr festgestellt. Alleine im dritten Quartal 2019 wurden über 16.000 missbräuchliche und schädliche Apps für Handys identifiziert.

Grafik: lanline.de

Bildergalerie