Netzwerk-Gruppen Facebook

Der Vorteil von Netzwerk-Gruppen auf Facebook

Melanie Schymanietz Marketing und Public Relations (PR)

In Netzwerk-Gruppen finden Menschen zusammen, die sich für dasselbe Thema bzw. Anliegen interessieren. Sie bilden eine Community, die diskutiert, Fragen stellt, Erfahrungen teilt und sich gegenseitig unterstützt. Dies können sich auch Unternehmen von Nutzen machen, indem sie Netzwerk-Gruppen gründen. Welche Vorteile Facebook-Gruppen für Unternehmen haben, möchten wir euch nachfolgend erklären.

Warum sollten Unternehmen Netzwerk-Gruppen nutzen?

Gruppen rücken auf Facebook schon seit einiger Zeit in den Fokus und werden immer weiterentwickelt. Aufgrund des persönlichen Austausches in Gruppen, wird ihnen seitens Facebook eine erhöhte Relevanz sowie Reichweite zugesprochen – Gruppenbeiträge werden zunehmend prominenter im Feed angezeigt und Mitglieder von Gruppen erhalten bei neuen Beiträgen in der Regel eine Benachrichtigung. Seit 2017 können auch Unternehmen Facebook-Gruppen erstellen und mit ihrer Facebook-Seite verbinden. Eine tolle Möglichkeit, um die Verbindung mit den eigenen Kunden zu stärken und mit ihnen in den persönlichen, vertrauten Austausch zu gehen! Im Vergleich zu einer Facebook Fanpage bietet eine Netzwerk-Gruppe auf Facebook nämlich die Möglichkeit als Unternehmen besser auf die eigene Community einzugehen und zwar in einem geschützten Raum. Man kann seiner Community Fragen stellen, um sie besser kennenzulernen, lernt aber auch durch die Fragen der Community, welche Meinungen, Probleme und Vorlieben diese hat (Stichwort: Social Listening). Facebook-Gruppen ermöglichen also das bessere Kennenlernen der eigenen Kunden sowie ihrer Bedürfnisse. Daraus können neue Anregungen entstehen, wie Sie ihre Produkte bzw. Dienstleistungen weiterentwickeln können. Vielleicht kommen Sie darüber hinaus noch auf gänzlich neue Ideen, auf welche sie ohne den Austausch in der Gruppe eventuell nie gekommen wären.

Welcher Gruppentyp ist der richtige für mein Unternehmen?

Möchte man eine eigene Facebook-Gruppe erstellen, so kann man zwischen verschiedenen Gruppenarten wählen. Zu ihnen gehören öffentliche, geschlossen sowie geheime Gruppen. Diese Gruppenarten unterscheiden sich in den Punkten Auffindbarkeit, Privatsphäre und Zugänglichkeit.

  • Öffentliche Gruppen sind für jeden auffindbar und zugänglich. Jeder Facebook-Nutzer kann sie also finden und ihr auch ohne vorherige Genehmigung beitreten. Aufgrund der geringen Hürde für den Nutzer, haben öffentliche Gruppen das Potential schnell zu wachsen.
  • Geschlossen Gruppen, sind wie der Name schon verrät, nicht für jeden zugänglich. Um der Gruppe beitreten zu können, bedarf es einer vorherigen Anfrage sowie einer anschließenden Beitrittsgenehmigung durch den Gruppen-Admin oder ein anderes Gruppenmitglied. Die Beiträge sind in geschlossenen Gruppen nur für ihre Mitglieder sichtbar, dies sorgt für mehr Privatsphäre und hat einen exklusiven Reiz. Auffindbar sind Gruppen dieser Art allerdings auch für jeden Facebook-Nutzer.
  • Geheime Gruppen, sind den geschlossenen Gruppen sehr ähnlich und unterscheiden sich nur in einem Punkt: sie sind für Nichtmitglieder nicht über die Suche auffindbar. Beitreten kann man diesen geheimen Gruppen also nur, wenn man von einem anderen Mitglied eingeladen wurde.

Die Netzwerk-Gruppe der Business Academy Ruhr

Auch wir haben unsere eigene Facebook-Gruppe, nutzen diese aber eher für den fachlichen Austausch und das berufliche Networking untereinander – ebenfalls ein toller Nutzen von Facebook-Gruppen! In unserem exklusiven Alumni-Netzwerk aus mittlerweile knapp 1500 Dozenten und ehemaligen Teilnehmern treffen die verschiedensten Branchen, Unternehmensgrößen und Fachkenntnisse aufeinander. Hier hilft man sich gegenseitig und bietet sich Unterstützung. „Welches Plugin passt am besten?“, „Kennt jemand ein gutes Tool für das Social-Media-Monitoring?“, „Wie wirkt sich die Nutzung von Hashtags auf Facebook aus?“ – auf diese und weitere Fragen erhalten unsere Gruppenmitglieder in der Regel schon nach kurzer Zeit eine Antwort. Darüber hinaus werden regelmäßig interessante Jobangebote geteilt, Freelancer für Projekte vermittelt und es entstehen spannende Kooperationen. Zugang zu dieser geschlossenen Netzwerk-Gruppe erhalten ausschließlich unsere Alumni und Dozenten.

Melanie Schymanietz ist Erziehungswissenschaftlerin B.A., Online Marketing Managerin (IHK) und Social Media Managerin (IHK). Für die Business Academy Ruhr arbeitet sie im eLearning-Bereich und ist dort vor allem für die Verwaltung und Qualitätssicherung der Kurse zuständig. Zudem coacht Sie die Kursteilnehmer und begleitet sie auf ihrem Weg zur eigenen Strategie. Daneben leitet Melanie das Social Media Team der Business Academy Ruhr.