Social Recruiting via Facebook

Stellenanzeige Adé: Social Recruiting via Facebook

laurabecher Social Media Marketing, Unternehmertum

Wenn es um das Thema Recruiting geht, wird in den meisten Fällen noch immer auf die klassischen Methoden zurückgegriffen: Stellenanzeigen schalten, auf Initiativbewerbungen warten oder auf Karrieremessen sein Unternehmen vertreten. Doch neben den klassischen Methoden findet sich seit einiger Zeit auch eine etwas zeitgemäßere Alternative: das Social Recruiting.

Was ist Social Recruiting?

Unter Social Recruiting versteht man die Suche potenzieller Mitarbeiter über soziale Netzwerke, wie beispielsweise XING, LinkedIn und Facebook. Hierbei können Unternehmen von vielen Vorteilen profitieren. Zum einen können die Recruiter in den direkten Austausch mit den Bewerbern gehen. Zum anderen ist es eine meist sehr kostengünstige Alternative zu den klassischen Stellenausschreibungen.

Neben den Kosten ist der Aufwand zudem geringer bei einer gleichzeitig größeren Reichweite. Durch die größere Reichweite, ist Social Recruiting besonders für kleine Unternehmen interessant, die oftmals weniger finanzielle Ressourcen in ihre Werbemittel stecken können. Im Zusammenhang mit Social Recruiting steht ein weiterer Begriff im Fokus: Active Sourcing. Darunter versteht man die gezielte Suche des Recruiter, wobei dieser sich gezielt auf bestimmte Eigenschaften, die passend für das Unternehmen sind, fokussieren kann. Angaben im Profil erleichtern die Suche dabei erheblich und ermöglichen eine passgenaue Besetzung der zu vergebenen Stelle.

XING und LinkedIn sind bereits auf die Jobsuche ausgelegte Portale, doch wie sieht es eigentlich mit Facebook, dem ‚casual‘ Social Network aus?

 

Was ist Facebook Jobs?

Für die meisten Personen ist Facebook lediglich ein soziales Netzwerk, um sich mit seinen Freunden, Bekannten und der Familie zu vernetzen und in Kontakt zu bleiben. Dass Facebook allerdings noch viele weitere Möglichkeiten bietet, ist noch vielen nicht bekannt. Deshalb werden diese auch nicht von KMU’s benutzt – also eine gute Möglichkeit sich jetzt von der Konkurrenz abzuheben.

Seit Mai 2018 steht Facebook Jobs in Deutschland zur Verfügung und bietet durch seine große Masse an Nutzern eine riesige Plattform für Recruiter und Arbeitssuchende. Stellenanzeigen können dabei direkt über Facebook geschaltet werden und die Bewerber können sich auch auf der Plattform selbst darauf bewerben und müssen diese nicht verlassen.

Die Stellenanzeigen bei Facebook Jobs sind zunächst kostenlos, was bedeutet, dass auch die Reichweite der inserierten Jobs auf die organische Reichweite der Unternehmensseite beschränkt ist. Möchten Unternehmen jedoch mehr Reichweite für die Stellenabgebote erreichen, so können diese kostenpflichtig über den Business Manager beworben werden. Die Stellenanzeige kann dadurch auch gezielteren Personen ausgespielt werden, was ein erfolgreicheres Recruiting bedeuten würde.

 

Wie wird eine Anzeige bei Facebook Jobs erstellt?

Social Recruiting via Facebook Jobs

Stellenausschreibungen Adé – Facebook Jobs vereinfacht die eigene Suche nach potenziellen Interessenten für die angebotenen Jobs.

Zunächst wird eine Unternehmensseite benötigt, da Facebook Jobs nur damit zur Verfügung steht. Dann lässt sich die Jobanzeige in 5 einfachen Schritten erstellen:

  1. Sie klicken als erstes über dem Feld „Verfasse einen Beitrag …“ oben in der Chronik auf den Reiter „Job“.
  2. Schon ist man in der Bearbeitung der Jobanzeige. Hier sollte dann ein Foto hochgeladen und weitere Details (Standort, Gehalt, Voraussetzungen) hinzugefügt werden. Außerdem kann man hier weitere Fragen für den Bewerber einrichten, die einem die Auswertung im Nachhinein erleichtern können.
  3. Für den etwas klassischeren Weg kann man auch direkt eintragen, ob die Bewerbung per Facebook-Nachricht oder via E-Mail erfolgen soll. Falls die Bewerbung via E-Mail gewünscht ist, muss unter „Bewerbungen per E-Mail erhalten“ die Adresse eingeben werden, an welche die Mails gesendet werden sollen.
  4. Wichtig: Mit einem Klick auf „Desktop News Feed“ oder „Mobiler News Feed“ sollte die Anzeige auf Rechtschreib- oder ähnliche Fehler überprüft werden! Hier sieht man auch, wie das Foto mit den einzelnen Angaben in der Computer, bzw. Handyansicht aussieht.
  5. Nachdem alles überprüft wurde, kann die Anzeige veröffentlicht werden. Im Nachhinein kann man immer noch entscheiden, ob man den Post Bewerben möchte, um eine höhere Reichweite zu generieren.11

 

Fazit

Die Plattform Facebook sollte mit ihrer Reichweite und der großen Anzahl an registrierten Nutzern im Recruiting nicht vernachlässigt werden. Besonders für kleine Unternehmen bietet es eine praktische Möglichkeit kostenlos bzw. sehr kostengünstig Stellenanzeigen zu schalten. Zu Beginn könnte Facebook Jobs also durchaus die bisherige Recruiting Strategie in den Unternehmen ergänzen. Es muss allerdings auch immer mitbedacht werden, dass die gewünschte Zielgruppe auch auf Facebook vertreten sein muss, damit die Anzeige erfolgreich sein kann.

Methoden wie das Social Recruiting besprechen wir noch ausführlicher, neben einer Vielzahl von anderen Themen, in unserer IHK-Ausbildung zum Social Media Manager.