Cyber Security Manager / IT-Sicherheits-Beauftragter (IHK) berufsbegleitender Präsenzkurs mit Online-Übungen

Der Informationssicherheitsbeauftragte (IHK) ist ein Abschluss, der darauf vorbereitet, die technische Infrastruktur Ihres Unternehmens mit einem Informationssicherheitssystem zu schützen. Die Teilnehmer lernen, ein Sicherheitskonzept zu planen, umzusetzen und zu evaluieren sowie ein Notfallmanagement-Konzept zu entwickeln, um so die Sicherheitsrisiken im IT-Bereich zu minimieren. Vermittelt werden dabei vor allem Kompetenzen für die Integration und Entwicklung eines Informationssicherheitskonzeptes nach den wichtigsten ISO-Normen für Unternehmen.

Die wichtigsten Eckdaten
Kursformat: berufsbegleitender Präsenzkurs
Vorwissen: nicht erforderlich
Voraussetzungen: Internetfähiger PC/Laptop
Einführung/-Abschluss: 15. Februar 2021 (17:15 – 20:30 Uhr) und 26. April 2021 (14:00 – 20:30 Uhr)
Präsenztermine: montags (17:15 – 20:30 Uhr)

Jetzt bei der IHK anmelden

Ablauf der Weiterbildung

Der Lehrgang IT-Sicherheits-Beauftragter (IHK) umfasst insgesamt 60 Stunden Lernstunden und zusätzlich 20 Stunden für die Abschlussleistung (schriftliche Facharbeit). Die etwa 10-wöchige Weiterbildung (inkl. Einführung und Abschluss) findet zum Teil in Präsenz und zum Teil online statt.

Im Rahmen der Einführung am 15. Februar 2021 wird in der Zeit von 17:15 bis 20:30 Uhr der Ablauf des Kurses, die Formalia und das Arbeiten auf der Lernplattform detailliert vorgestellt. Beim Abschluss am 26. April 2021 präsentieren alle Teilnehmer in der Zeit von 14:00 bis  20:30 Uhr ihre Abschluss-Konzepte. Montags finden in der Zeit von 17:15 bis 20:30 Uhr die Präsenzsitzungen statt. Zur Vertiefung des Gelernten gibt es nach den Präsenzsitzungen jeweils 4-stündige Online-Lernmodule mit Online-Aufgaben, die zeitlich flexibel bearbeitet werden können. Alle Materialien des Kurses werden auf der Lernplattform zur Verfügung gestellt. Pro Lernmodul (Präsenzsitzung + Online-Lernmodul) kann, abhängig vom Vorwissen, etwa 8 Stunden Lernzeit eingerechnet werden. Des Weiteren müssen noch ca. 20 Stunden für die Prüfungsleistung (Erstellung einer schriftlichen Facharbeit) dazu gerechnet werden. Die Zeit dafür kann flexibel eingeteilt werden. Die Abfolge der Lerninhalte kann dem Lehrplan entnommen werden:

Lehrplan: Cyber Security Manager / IT-Sicherheits-Beauftragter (IHK) berufsbegleitend Start: 15.02.2021 in Dortmund

Vorkenntnisse und Voraussetzungen

Grundlagenwissen im Bereich Datenschutz ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Weiterbildung. Im Lehrgang werden zudem übliche Internetaktivitäten wie E-Mail, Recherchen im Netz etc. vorausgesetzt. Ebenso ist es für ausgewählte Praxisübungen erforderlich, sich Accounts in verschiedenen (kostenfreien Tools) anzulegen und sich in Tools einzuarbeiten. Zusätzliche Kosten entstehen nicht. Zum Arbeiten mit der Lernplattform benötigt man einen Zugang zu einem PC mit Internetanbindung.

Prüfungsleistungen

Der Kurs schließt – bei Erfüllung der Voraussetzungen – mit einem IHK-Zertifikat ab. Es müssen folgende Prüfungsleistungen erbracht werden:

  • Anfertigung einer schriftlichen Facharbeit von mindestens 20 Seiten
  • 10-minütige mündliche Prüfung beim Online-Abschluss

Jetzt bei der IHK anmelden

Bei Fragen rund um den Kurs wenden Sie sich gerne telefonisch beim Team der Business Academy Ruhr: Tel.: 0231 700 888 -30. Fragen zur Anmeldung, Warteliste und Abwicklung richten Sie bitte an Frau Jasmin Azer von der IHK zu Dortmund (Tel.: 0231 5417-416 | E-Mail: j.azer@dortmund.ihk.de)

info@business-academy-ruhr.de

Datum

15. Feb 2021 - 26. Apr 2021

Preis

2.250,00€

Mehr Informationen

Mehr lesen

Labels

berufsbegleitender Präsenzkurs mit Online-Übungen

Ort

Dortmund
Märkische Str. 120, 44141 Dortmund

Veranstalter

IHK zu Dortmund
Phone
0231 / 5417-421
Email
s.schnell@dortmund.ihk.de
QR Code