Praxis-Portrait: Peggy Lässig Vrajolli

Praxis-Portrait: Peggy Lässig-Vrajolli (Lepuri Onlineshop)

Christina Hölscher Weiterbildung

Peggy Lässig-Vrajolli mit Abschlussarbeit und Abschlusshut

Peggy Lässig-Vrajolli mit Abschlussarbeit und Abschlusshut

Mein Name ist Peggy Lässig-Vrajolli (41). Ich betreibe zusammen mit meinem Mann den Onlineshop www.lepuri.de. Wir sind ein kleiner und feiner Shop für Wohnaccessoires mit einem ausgesuchtem Sortiment an Dekorelementen für Zuhause und für den Garten. Bei uns werden alle Produkte liebevoll ausgewählt und an jeden Kunden mit einem Lächeln versendet. Ich selbst bin seit über 20 Jahren im Grafikdesign tätig. Das Online-Business war für mich komplett neu. So habe ich mich für die Weiterbildung als eCommerce Manager (IHK) entschlossen, um unserem Onlineshop mit umfangreichem Wissen voranzubringen.

Liebe Peggy, magst du uns erzählen, in welchem Bereich du tätig bist? Seit wann übst du die Tätigkeit aus?

Tätig bin ich mittlerweile hauptberuflich im eCommerce. Angefangen habe ich 2014 mit dem Onlineshop www.lepuri.de. Design war schon immer meine Leidenschaft. Ich bin immer auf der Suche nach nicht gewöhnlichen Dingen zu erschwinglichen Preisen. Genau das bewegte mich und meinen Mann dieses wundervolle Business zu gründen.

Beschreibe uns deinen Arbeitsalltag.

Als erstes ein großer schwarzer Kaffee und ein fröhliches „Guten Morgen“ zu meinem Radio. Dann geht es an die Aufgaben: Rechnungen, Versandlabels, Pakete packen und noch ein Kaffee. Der Großteil besteht aus On- und Off-Page-Optimierung und Kaffee. Das Aufregendste am Arbeitsalltag ist, wenn eine positive neue Bewertung reinflattert, oder ein lieber Kommentar auf Instagram. Das zeigt mir, es ist der richtige Weg.

Welches Tool möchtest du nicht mehr missen und warum

Nicht mehr missen möchte ich meinen Stift. Ohne dieses Tool wären alle Ideen und Gedanken irgendwann verflogen. Da die besten Ideen bekanntlich nicht am Rechner entstehen ist es für mich unglaublich wertvoll meinen Stift immer bei mir zu haben und mir überall Notizen zu machen. Online möchte ich auf Neil Patel nicht verzichten. Es ist immer wieder interessant Einsichten über andere zu erlangen und diese zum Vorteil zu nutzen und umzuwandeln.

Wie kam es dazu, dass du dich für die Weiterbildung zur eCommerce Managerin (IHK) entschieden hast?

Ich war schon lange auf der Suche nach einer geeigneten Weiterbildung im eCommerce. Dass der Kurs rein Online stattfand, war letztendlich ausschlaggebend, die Weiterbildung 2020 zu machen. Besonders da durch die Coronazeit kein Präsenzunterricht stattfand, konnte ich Familie und Bildung miteinander vereinbaren.

Was hat dir die Weiterbildung gebracht? Wie setzt du das Wissen in der Praxis ein/um?

Die Weiterbildung hat mir sehr viele, bis dato, unverständliche Themen verständlich gemacht. Ich habe schon während der Kurszeit einige Dinge umgesetzt und damit sehr positive Ergebnisse erhalten. In der Praxis zeigt sich, dass die Zeit in die Weiterbildung gut investiert war.

Wie hältst du dich selbst über neue Trends und Funktionen auf dem Laufenden?

Über Trends halte ich mich mit ausgesuchten Newslettern auf dem Laufenden. Newsletter sind für mich effektiv zu lesen. Wenn in mehreren das gleiche Thema angeschnitten wird, weis ich, ich muss es umgehend lesen.

Welche Tipps gibst du jungen Menschen, die sich für deinen Arbeitsbereich interessieren?

Unterschätzt eCommerce nicht. eCommerce sehr umfangreich und sehr vielseitig, aber wenn man die Erfolge sieht, ist es ein tolles Gefühl.

Danke für den spannenden Einblick, Peggy! 🙂

Christina Hölscher ist Soziologin und Erziehungswissenschaftlerin (B.A.), M.A. in Erwachsenen- und Weiterbildung sowie Social Media Managerin (IHK) und Online Marketing Managerin (IHK). Für die Business Academy Ruhr arbeitet sie in den Bereichen eLearning, Qualitätsmanagement sowie im Projektmanagement.