Sie haben es geschafft! Den eigenen Onlinehandel als eCommerce Manager (IHK) optimieren

Dr. Marie Huchthausen eCommerce / Onlinehandel / Onlineshop, Online Kurse, Weiterbildung

Der Handel befindet sich im Wandel. Viele Prozesse werden digitalisiert und manche Einzelhändler steigen ganz auf den Onlinehandel um. Eine neue Untersuchung der Gesellschaft für Konsumforschung besagt, dass sich die Onlineumsätze in Deutschland bis zum Jahr 2025 auf 15% im Einzelhandel und auf sogar 25% im Non-Food-Bereich verdoppeln werden (Quelle: netz98). Das aus gutem Grund: Als Händler erhält man die Chance, sein Kundenverhalten genauestens zu kontrollieren und als Kunde kann man schnell und bequem von Zuhause aus einkaufen. Gute Argumente, um den eigenen Onlinehandel weiter auszubauen und zu optimieren. Die Weiterbildung zum eCommerce Manager (IHK) bereitet auf eines der zukunftsträchtigsten und spannendsten Berufsfelder vor. Wir gratulieren unseren neuen Absolventen! 

Gruppenbild der neuen eCommerce Manager

Sie jubeln: Unsere eCommerce Manager (IHK)

Weiterbildung neben dem Beruf?

Ein großer Vorteil einer Weiterbildung im eLearning ist die flexible Zeiteinteilung bei der Bearbeitung der wöchentlichen Aufgaben. Zusätzlich zu den Aufgaben findet wöchentlich eine Videokonferenz mit einem Experten aus der Praxis statt, welcher die Fragen der Teilnehmer zu einem bestimmten Themenbereich beantwortet. Insgesamt ist die Weiterbildung sehr praxisorientiert und bereitet darauf vor, einen eigenen Online-Shop zu entwickeln, zu betreuen und auszubauen. Folgende Inhalte werden dort vermittelt, eine detailliertere Beschreibung findet sich bei unseren Weiterbildungen:

  • Webusability im eCommerce
  • Zahlungssysteme und Gütesiegel
  • Rechtsgrundlagen des Online-Handels
  • Shoptysteme und Tools
  • Bestellvorgang und Logistik
  • Produktbeschreibungen suchmaschinenorientiert
  • Social Media als Marketing Tool
  • Erfolge messen: Monitoring und Analyse

Die Teilnehmer lernen jedoch nicht unpersönlich und autodidaktisch, sondern hoch interaktiv und werden immer von einer Klassenlehrerin, der sogenannten eTutorin betreut, bekommen also zu all ihren Lösungen und Beiträgen Feedback und Anregungen. Zum Ende der knapp 12-wöchigen Weiterbildung geht es jedoch ans Eingemachte: Man muss zeigen, was man gelernt hat.

Dies tuen die Kursteilnehmer auf zwei Ebenen: Zum einen erstellen sie während der Weiterbildung eine eigene eCommerce-Strategie, zum anderen stellen sie diese am letzten Tag des Kurses im Rahmen eines kleinen Vortrags vor. Die Strategien können sehr vielfältig sein. Angefangen von einer Strategie einer ganz neuen Geschäftsidee im Online-Handel bis zur Überarbeitung eines bestehenden, etablierten Shops ist alles dabei.

Am  26.06.2017 war es für die Gruppe so weit: Alle Teilnehmer stellten ihre Strategie vor. Diese umfasste auch die dazugehörigen Maßnahmen und die dahinter stehenden Ziele für ihren Onlinehandel. Trotz unterschiedlicher Branchen, aus denen unsere neuen eCommerce Manager (IHK) stammen, konnten die im eLearning erlernten Inhalte für alle Bereiche sinnvoll angewandt werden. Der letzte Tag hat für alle immer viele „Wow-Momente“. Man staunt immer wieder, wie groß der Zuwachs an Wissen ist und welche tollen Ideen die Teilnehmer für ihre Online-Shops haben. Fest steht: ein unvergesslicher Kurs, der allen nicht nur wegen des intensiven Austauschs im Gedächtnis bleiben wird.

Wir wünschen allen Absolventen viel Erfolg für ihre weitere berufliche Zukunft!

Dr. Marie Huchthausen beschäftigt sich als Didaktikerin und Erwachsenenbildnerin seit knapp 20 Jahren mit eLearning und digitalem Lernen. Als Geschäftsführerin der Business Academy Ruhr ist sie verantwortlich für den Bildungsbereich. Sie gibt ihr Wissen rund um das Thema Digitalisierung in zahlreichen In-House-Schulungen und als Speakerin weiter.