Online Reputationsmanager (IHK)

Format

Onlinekurs

Abschluss

IHK-Zertifikat

Umfang

Berufsbegleitend ca. 2 Monate (80 Stunden)

Kosten

1.990€

Orte

Bonn, Dortmund, Koblenz, Münster

Weiterbildung im Bereich Online Reputation

Das Internet, darunter vor allem Soziale Netzwerke, sind oft der erste Ort, an dem Menschen nach Informationen über ein Unternehmen suchen. Eine positive Online Reputation auf den Sozialen Netzwerken schafft einen guten ersten Eindruck und baut Vertrauen auf. Was tun, wenn man kritische Kommentare bekommt oder gar einen Shitstorm? Wie man seine Social-Media-Reputation aufbaut, im Krisenfall damit umgeht und sie wieder rehabilitiert, das lernt man in dem Lehrgang zum „Online Reputationsmanager (IHK)“. Und das nicht nur in der Theorie, sondern auch in einem live-simulierten Shitstorm. 

Starten Sie jetzt Ihre Weiterbildung zum Online Reputationsmanager (IHK) mit der vielfach ausgezeichneten Business Academy Ruhr und erlangen Sie ein deutschlandweit anerkanntes IHK-Zertifikat.

Fernstudiumcheck Auszeichnung "Top-Fernschule 2024"
Alle Bewertungen lesen
4,9 von 5 Sternebewertungen bei Google

Termine und Anmeldung

Hier finden Sie alle kommenden Termine für Kurse zum Online Reputationsmanager (IHK).

Keine Veranstaltung gefunden
Weitere anzeigen

Ziele

Im Rahmen des Lehrgangs lernen Sie die verschiedenen Phasen des Krisenmanagements kennen und entwickeln Ihre eigene Online Reputationsstrategie. Der Online Reputationsmanager (IHK) ist ein Abschluss, der zur strategischen Planung und Durchführung von Krisenkommunikation, Schwerpunktmäßig auf Sozialen Netzwerken, befähigt. Man lernt sowohl analytische als auch kommunikative Fähigkeiten, unter anderem ganz praktisch anhand eines Shitstorm-Simulators.

Digitaler Personalmanager Weiterbildung

Zielgruppen, Vorkenntnisse und Voraussetzungen

Der Kurs richtet sich an Angestellte, Selbstständige, Fach- und Führungskräfte, die das Thema verantworten und ihre digitalen Kompetenzen ausbauen möchten. Es werden Kenntnisse der Social-Media-Kanäle vorausgesetzt. Alternativ ist der Lehrgang auch als Vorbereitung für einen geplanten Einsatz von Social Media möglich. Sprechen Sie uns in diesem Fall vorab bitte an, damit wir gemeinsam sicherstellen können, dass der Lehrgang für Sie geeignet ist.  

Im Lehrgang werden übliche Internetaktivitäten wie E-Mail, Recherchen im Netz etc. vorausgesetzt. Ebenso ist es für ausgewählte Praxisübungen erforderlich, sich Accounts in verschiedenen (kostenfreien Tools) anzulegen und sich in Tools einzuarbeiten. Zusätzliche Kosten entstehen nicht. Zum Arbeiten mit der Lernplattform benötigt man einen Zugang zu einem PC mit Internetanbindung.

Inhalte

Eine positive Online-Reputation schafft einen guten ersten Eindruck, baut Vertrauen bei potenziellen Kunden auf und trägt zur Schaffung eines starken Markenimages bei. Mithilfe einer Online Reputationsstrategie können Unternehmen potenzielle Krisen frühzeitig zu erkennen und angemessen darauf reagieren, um Schäden am Ruf zu begrenzen. Genau hier setzt die Weiterbildung “Online Reputationsmanager” an. Folgende Themen werden in dem Lehrgang behandelt:

Hinweis: Angesichts der dynamischen Veränderungen in digitalen Themen behalten wir uns vor, unsere Lehrpläne flexibel an aktuelle Entwicklungen anzupassen.

– Reputation und Image im Unternehmen – Analyse der Ausgangslage
– Grundlagen: Begrifflichkeiten, Tools und Instrumente
– Analyse von relevanten Personen- und Interessengruppen
– Überblick über die Gesetze: GG, BGB, AGG, UrhG, UWG, DS-GVO+BDSG, TMG, sowie Europäische und internationale Vorschriften und deren Bedeutung im Reputationsmanagement
– Best Practice Beispiele
– Art 2+1, 5 GG, wahre/unwahre Tatsachen in Abgrenzung zu Meinungsäußerungen sowie die Grenze zur Diffamierung, §§ 1004, 823 BGB Unterlassung und Schadensersatz, Äußerungsdelikte §§ 185ff StGB;
– Beispiele, Fallstudien, Trends und Entwicklungen

– Entwicklung einer langfristigen Präventions-Strategie
– Aufbau eines Schutzwalls (durch Erstellung, Ausrichtung und strategisch sinnvolle Platzierung von Inhalten)
– Implementierung Frühwarnsysteme sowie Deutung, Auswertung und Aufbereitung der Ergebnisse für GL
– Inhaltliche und prozessuale Vorbereitung auf Online- & Offline-Krisenfälle
– Szenarien, Krisenleitfaden, Implementierung Krisenstab,
Erstellung von Guidelines und Alarmketten
– Einbindung sozialer Netzwerke
– Beispiele, Fallstudien, Trends und Entwicklungen

– Exkurs: Krisenkommunikation als Deeskalationsstrategie
– Schritte der Intervention/Eskalationsstufen/Evaluierung des Krisenfalls
– Psychologische und organisatorische Bearbeitung der Krise
– Kommunikative Krisenbewältigung
– Beobachtung und Monitoring des Krisenverlaufs
– Reaktion auf juristische Fragestellungen der Online-Krise
– Negative Inhalte beseitigen
– Beispiele, Fallstudien, Trends und Entwicklungen

– Theorie: Shitstorm
Einführung in den Shitstormsimulator
– Vorstellung des 1. Szenarios
– Praxisübung 1 (Gruppenwechsel)
– Feedbackrunde
– Vorstellung 2. Szenario
– Praxisübung 2
– Feedback

– Analyse der Praxisübungen
Vorbereitung auf einen Shitstorm
– Angreifertypen erkennen
– Motivationen verstehen
– „Richtige“ & „Falsche“
– Kommunikation
Reaktionsmöglichkeiten
– 20 Regeln der Krisenkommunikation
– Beispiele, Fallstudien, Trends und Entwicklungen

– Evaluation und Einschätzung des Schadens
– Ab wann wird externe Unterstützung benötigt und welche? (Juristen, Reputationsagenturen)
– Strategische Maßnahmen
– Methoden und Tools
– Erstellung und SEO für neue positive Inhalte, sowie Verdrängung negativer Inhalte
– Gestärkt aus der Krise gehen. Aus Fehlern lernen, an Erfolgen wachsen und Learnings dokumentieren
– Beispiele, Fallstudien, Trends und Entwicklungen

Unsere Online Reputations Expertinnen und Experten

Unsere Weiterbildungen profitieren von einem engagierten Team freiberuflicher Dozentinnen und Dozenten aus der Praxis. Diese Experten vermitteln dabei nicht nur fundiertes Fachwissen, sondern unterstützen die Teilnehmenden aktiv bei ihren Aufgaben. Durch diese enge Verbindung zur Praxis wird die Lernerfahrung unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer besonders facettenreich, da sie nicht nur theoretisches Wissen vermittelt bekommen, sondern auch einen tiefen Einblick in die reale Praxis erhalten und damit bestens auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes vorbereitet werden.

Abschluss

Der Lehrgang Online Reputationsmanager (IHK) schließt bei Erfüllung von mind. 80% Anwesenheit sowie nach Bestehen der schriftlichen und mündlichen Abschlussleistung mit einem IHK-Zertifikat ab. Zusätzlich erhalten unsere Absolventen nach Anfrage einen digitalen Zertifikatsnachweis, ein sogenanntes Badge. Das IHK-Zertifikat unterstreicht die fachliche Kompetenz und bestätigt die hohe Qualität unserer Bildungsangebote. Das Badge hingegen fungiert als digitales Aushängeschild und ermöglicht unseren Absolventen, ihre erworbenen Fähigkeiten auf ihren Online-Präsenzen zu präsentieren, was ihre Sichtbarkeit und Glaubwürdigkeit in der digitalen Community stärkt.

Die schriftliche Abschlussleistung besteht in der Entwicklung einer eigenen Online Reputationsstrategie für ein ausgewähltes Unternehmen Ihrer Wahl. Zusammen mit unseren Experten erarbeiten Sie diese Strategie im Laufe der Weiterbildung, sodass das Gelernte direkt praktisch angewendet werden kann.

Facharbeit

Anfertigung einer schriftlichen Facharbeit von ca. 40 Seiten

Die schriftliche Abschlussleistung besteht in der Entwicklung einer Online Reputationsstrategie für ein ausgewähltes Unternehmen.

Präsentation

10-minütige mündliche Präsentation beim Online-Abschluss

Die mündliche Abschlussleistung besteht darin, die ausgearbeitete Strategie in einer 10-minütigen Präsentation beim Online-Abschluss vorzustellen.

Kursformat

Der Lehrgang wird ausschließlich als berufsbegleitender Onlinekurs angeboten.

Berufsbegleitender Onlinekurs

Berufsbegleitende Onlinekurse haben eine Dauer von 2 bis 3 Monaten und werden komplett online abgewickelt. Die Weiterbildung ist eine Kombination aus Online-Seminar und Online-Aufgaben. An einem festgelegten Tag findet ein 4-stündiges Online-Seminar statt, in welchem man fachlichen Input von einem Dozenten bekommt. Daraufhin wird die dazugehörige Online-Vertiefung freigeschaltet. Die Teilnehmer haben dann eine Woche Zeit, die Online-Aufgaben zu bearbeiten. Es gibt insgesamt 2 Aufgaben pro Modul, was je nach Vorwissen und Lerntyp einer Lernzeit von etwa 4 Stunden entspricht. Der Kurs wird von einem Klassenlehrer und einem Fachdozenten begleitet. Während der Klassenlehrer den gesamten Kurs über anwesend ist, wechselt der Fachdozent wöchentlich. Man erhält individuelles Feedback zu den eingestellten Lösungen der Online-Aufgaben und erarbeitet im Rahmen des Kurses eine eigene Online Reputationsstrategie für ein ausgewähltes Unternehmen.

Anmeldung und Zahlung

Die IHKs sind Ansprechpartner, wenn es um die Anmeldung, Zahlung (z.B. Ratenzahlung und Rechnungen) sowie Fördermöglichkeiten und Rabatte geht. Bei inhaltlichen Fragen rund um den Kurs wenden Sie sich gerne an das Team der Business Academy Ruhr. Die Anmeldung und damit auch die Zahlung wird bei den IHKs abgewickelt. Unsere Termine enthalten eine direkte Verlinkung zu den Online-Anmeldungen der IHKs. Ob eine Möglichkeit zur Ratenzahlung besteht, ist von IHK zu IHK unterschiedlich und individuell bei den entsprechenden Ansprechpartnern der IHK anzufragen. Die Rechnungsstellung erfolgt in der Regel nach Kursbeginn durch die entsprechende IHK.

Förderung

Die Bundesregierung hat verschiedene Programme aufgelegt, mit denen sie individuelle Weiterbildungsaktivitäten fördert. Sowohl der Bund, als auch die einzelnen Länder haben konkrete Programme, bei denen Weiterbildungsaktivitäten mit direkten Zuschüssen zu den Veranstaltungsgebühren gefördert werden. Wir geben eine Übersicht, welche Fördermöglichkeiten für die Weiterbildung möglich sind, und welche nicht.

Bundesprogramm: KOMPASS

KOMPASS ist ein bundesweites Förderangebot ausschließlich für (Solo-)Selbstständige, die eine individuelle Weiterbildung und Qualifizierung anstreben. Informieren Sie sich bei den offiziellen Beratungsstellen über die KOMPASS-Förderung und Ihre Chancen auf bis zu 90% Erstattung der Weiterbildungskosten. Mehr Informationen zur KOMPASS-Förderung finden Sie hier:

Eine Aufstiegsfortbildungsförderung sowie eine Förderung mittels Bildungsgutschein durch die Bundesagentur für Arbeit ist nicht möglich.

Länderprogramme

Neben dem Bund bieten auch die einzelnen Bundesländer verschiedene Förderprogramme für Weiterbildungen an. Die Förderbedingungen sowie die Höhe der Zuschüsse sind je nach Förderprogramm sehr unterschiedlich. Eine Übersicht über die verschiedenen Länderprogramme (wie zum Beispiel der Bildungscheck in NRW) finden Sie hier:

Das InfoWeb Weiterbildung (kurz: IWWB) stellt eine Suchmaschine für Weiterbildungen bereit, in der auch nach konkreten Weiterbildungsförderungen in den verschiedenen Bundesländern gefiltert werden kann.

Kundenstimmen

„Meine Erfahrungen mit der BAR sind durchweg positiv und ich kann sie mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Die Dozenten und Tutoren interagieren super mit den Teilnehmern und stehen jederzeit für Fragen zur Verfügung.“
Julia
Ehemalige Teilnehmerin

IHK-Ansprechpartner & Standorte

Die Weiterbildungen der Business Academy Ruhr werden in Zusammenarbeit mit verschiedenen IHKs und Standorten in Nordrhein-Westfalen umgesetzt. Hier finden Sie alle IHKs sowie deren Ansprechpartner*innen und Kontaktdaten.

Partner Online Reputationsmanager auf einer Deutschlandkarte markiert: Münster, Dortmund, Bonn und Koblenz

Bei inhaltlichen Fragen rund um den Kurs wenden Sie sich gerne an das Team der Business Academy Ruhr. Bei Fragen zur Anmeldung, Zahlung (z.B. Ratenzahlung und Rechnungen) sowie zu Fördermöglichkeiten und Rabatten, wenden Sie sich direkt an den zuständigen Ansprechpartner der IHK, bei der Sie sich anmelden wollen.