Online Redakteur (IHK)

Format

Onlinekurs

Abschluss

IHK-Zertifikat

Umfang

Berufsbegleitend 2-3 Monate

Kosten

1.690€

Orte

Siegen, Bochum, Münster, Dortmund, Wuppertal, Bonn

Weiterbildung in der Online Redaktion

Der Medienwandel ist allgegenwärtig. Klassische Print- und Werbemedien sind auf dem Rückzug, während das Internet mehr und mehr an Bedeutung gewinnt. Journalisten, Selbstständige, Redaktionen und Agenturen sowie Verantwortliche in der Unternehmenskommunikation stehen vor der Herausforderung, sich den Anforderungen der Neuen Medien zu stellen. Hier setzt die Weiterbildung zum Online Redakteur (IHK) an.

Starten Sie jetzt Ihre Weiterbildung zum Online Redakteur (IHK) mit der vielfach ausgezeichneten Business Academy Ruhr und erlangen Sie ein deutschlandweit anerkanntes IHK-Zertifikat.

Termine und Anmeldung

Hier finden Sie alle kommenden Termine für Kurse zum Online Redakteur (IHK).

14
März
2022
30
Mai
2022

Online Redakteur (IHK)berufsbegleitender Präsenzkurs mit Online-Übungen

Technische Akademie Wuppertal | Hubertusallee 18, 42117 Wuppertal
    Keine Veranstaltung gefunden
    Weitere anzeigen

    Ziele der Weiterbildung

    Der Lehrgang zum Online Redakteur (IHK) hat das Ziel, den Teilnehmern Themenbereiche näher zu bringen, die zukünftig immer mehr zum täglichen Handwerk von Kommunikations- und Medienverantwortlichen zählen werden, wie suchmaschinenoptimiertes Schreiben, Social Media, Blog und rechtliche Grundlagen. Am Ende der Weiterbildung werden die Teilnehmer ein eigenes Blog kreiert und crossmedial verknüpft haben.

    Online Redakteur Weiterbildung

    Zielgruppen, Vorkenntnisse und Voraussetzungen

    Der Kurs richtet sich branchen- und unternehmensübergreifend an Angestellte, Selbstständige, sowie Fach- und Führungskräfte, die beruflich im Bereich Journalismus/Redaktion angesiedelt sind und ihr Profil um die Online Redaktion ausbauen wollen. Spezielle inhaltliche Vorkenntnisse im Bereich Journalismus sind nicht erforderlich. Im Lehrgang werden übliche Internet-Aktivitäten wie E-Mail, Recherchen im Netz etc. vorausgesetzt. Ebenso ist es für die Praxisübungen wünschenswert, sich kostenlose Accounts bei ausgewählten Tools anzulegen und sich darin einzuarbeiten (z.B. WordPress, Bild- und Videobearbeitungsprogramme und Google Analytics). Zugänge zu Unternehmensaccounts sind nicht zwingend notwendig. Zusätzliche Kosten entstehen nicht. Zum Arbeiten mit der Lernplattform benötigt man einen Zugang zu einem PC mit Internet-Anbindung. Wir empfehlen für die Online-Konferenzen die Nutzung eines Headsets oder der üblichen Handy-Kopfhörer.

    Inhalte der Weiterbildung

    Bei der Weiterbildung “Online Redakteur (IHK)” dreht sich alles um das Blog. Zunächst geht es darum, das Handwerk des Online- Redakteurs besser zu verstehen, indem Themen wie Storytelling, Online Reputation, Videoproduktion, Audiobeiträge, Bildbearbeitung, Content Management und Online Recherche behandelt und vertieft werden. Sie erfahren alles rundum die Themen Blogging, Social Media Kompetenz und Content Produktion.

    – Grundlagen Onlinerecht

    – Persönlichkeitsrechte und Datenschutz

    – Internetrecht, Medienrecht, Presserecht

    – Urheberrecht

    – Umgang mit Bildern, Fotos, Grafiken und Content

    – GEMA

    – Haftung für Links

    – Wettbewerbsrecht, Wettbewerber und Produkte

    – Markenrecht

    – Impressumspflicht

    – AGB und Richtlinien der Anwendungen und Netzwerke 

    – Verletzung von Nutzungsbedingungen und die Folgen

    – Blogformen/ Blog-Themen

    – Qualitätskriterien guter Blogs

    – Grundlagen und Techniken des Bloggens 

    – Blog vs. Homepage

    – Blogsysteme

    – Hosting (eigenes Blog vs. Baukasten)

    – Gestaltung, Layout, Plugins

    – Image, Branding, Corporate Identity

    – Best-Practice-Beispiele

    – Content-Ideen / Content-Planung

    – Content-Planungstools

    – Arbeiten mit einem Redaktionsplan

    – Blogger Relations

    – Verbreitung des Contents über Social Media 

    – Storytelling und Anteasern der Blog-Beiträge 

    – Unterschiede der Verbreitungs-Plattformen

    – Erfolgsmessung der Verbreitung über Social-Media- Kanäle (Social-Media-Monitoring)

    – Best-Practice-Beispiele

    – Definition zentraler SEO-Begriffe

    – Funktionsweisen von Suchmaschinen

    – Darstellung von Suchergebnissen

    – Strukturen des Blogs (Navigation, URL)

    – Suchmaschinenoptimiertes Schreiben

    – Identifikation und Einsatz von Keywords

    – Links setzen: intern und extern

    – Bilder-SEO und Arbeiten mit Alt-Tags

    – SEO-Tools und Auswertung der Ergebnisse

    – Einsatzmöglichkeiten von Fotos, Videos, Podcast 

    – Grundlagen / Equipment

    – Rahmenbedingungen und Aufnahmetechniken

    – Formate, technische Anforderungen

    – Vorbereitung und Briefing

    – Dreh- und Produktionsplan

    – Dateien und (Speicher)formate

    – Post-Production-Tools zur Nachbearbeitung 

    – Best-Practice-Beispiele

    – Klärung zentraler Begriffe des Web-Controllings

    – Grundlagen der Erfolgsmessung von Webseiten

    – Key Performance Indicators (KPI)

    – Ableitung von Kennzahlen für verschiedene Ziele (Umsatz, Bekanntheit, Kontaktanfragen)

    – Werkzeuge der Erfolgsmessung für Webseiten und WordPress

    – Google Analytics und Google Search Console

    – Berichte in Google Analytics: Echtzeit, Zielgruppe, Verhalten, Conversions

    – Interpretation und Auswertung der Daten

    – Anwendungsbeispiele

    Abschlussleistungen

    Facharbeit

    Anfertigung einer schriftlichen Facharbeit von mind. 20 Seiten

    Die schriftliche Abschlussleistung besteht in der Entwicklung einer mindestens 20-seitigen Blog- Strategie.

    Präsentation

    10-minütige mündliche Präsentation beim Online-Abschluss

    Die mündliche Abschlussleistung besteht darin, die ausgearbeitete Strategie in einer 10-minütigen Präsentation beim Online-Abschluss vorzustellen.

    Kursformate

    Der Lehrgang wird ausschließlich als berufsbegleitender Onlinekurs angeboten.

    Berufsbegleitender Onlinekurs

    Berufsbegleitende Onlinekurse haben eine Dauer von 2 bis 3 Monaten und werden komplett online abgewickelt. Sie sind eine Kombination aus Online-Aufgaben und abschließender Videokonferenz. An einem festgelegten Tag wird ein neues Online-Lernmodul freigeschaltet. Die Teilnehmer haben dann eine Woche Zeit, die Online-Aufgaben zu bearbeiten. Es gibt insgesamt 6 Aufgaben pro Modul, was je nach Vorwissen und Lerntyp einer Lernzeit von etwa 8 Stunden entspricht. Die Aufgaben werden jedoch nicht nur abgearbeitet, sondern doppelt begleitet, von einem Fachdozenten, der jede Woche wechselt und einem Klassenlehrer, der den gesamten Kurs begleitet. Man erhält Feedback zu den eingestellten Lösungen und erarbeitet im Rahmen des Kurses eine eigene Strategie für sein Unternehmen.

    Kundenstimmen

    „Die Vielfalt der Erfahrung, die durch die unterschiedlichen Experten beigeträgen wird, ist großartig. Insgesamt war der Lehrgang eine Bereicherung. Ich würde die BAR jederzeit empfehlen.“
    Rosemarie
    Ehemalige Teilnehmerin

    Bildungsträger & Standorte

    Die Weiterbildungen der Business Academy Ruhr werden in Zusammenarbeit mit folgenden Bildungsträgern und Standorten umgesetzt:

    Schwarz-Weiß Landkarte von NRW
    Bochum

    Blaues Logo der IHK Mittleres Ruhrgebiet

    IHK Mittleres Ruhrgebiet
    André Feist-Lorenz
    0234 / 911 31 68
    feist@netzn.ihk.de

    Dortmund


    Logo der IHK zu Dortmund

    IHK zu Dortmund
    Sabrina Schnell
    0231 / 5417-421
    s.schnell@dortmund.ihk.de

    Bonn

    Logo der IHK Bonn Rhein-Sieg

    WBZ der IHK Bonn/Rhein-Sieg
    Franziska Düßdorf
    0228 / 975 74 - 24
    duessdorf@wbz.bonn.ihk.de

    Siegen

    Logo BBZ Siegen

    BBZ Siegen
    Jennifer Novak
    0271 / 89057-33
    novak@bbz-siegen.de

    Wuppertal

    Logo Technische Akademie Wuppertal (TAW)

    Technische Akademie Wuppertal
    Filipe André da Silva
    0202 / 74 95 - 610
    filipe.dasilva@taw.de

    Münster

    Logo der IHK Nord Westfalen

    IHK Nord Westfalen
    Bettina Becker
    0251 / 707-345
    becker@ihk-nordwestfalen.de

    Förderung und Rabatte

    Für die Weiterbildungen an den verschiedenen Industrie- und Handelskammern gibt es verschiedene Möglichkeiten der Förderung. Allgemeine Förderungsmöglichkeiten sind:

    Bildungsscheck NRW

    Einzelpersonen (Beschäftigte, Selbstständige) mit Wohnsitz in NRW können mit dem Bildungsscheck finanzielle Unterstützung beantragen, wenn sie an einer beruflichen Weiterbildung teilnehmen wollen und diese selbst finanzieren. Zudem können Unternehmen sesshaft in NRW eine finanzielle Unterstützung beantragen, die für ihre Beschäftigten eine berufliche Weiterbildung realisieren. Ob die Förderung genehmigt wird, ist von verschiedenen Kriterien abhängig. Mit dem Bildungsscheck werden berufliche Weiterbildungen zu 50 %, maximal mit 500 Euro bezuschusst.

    Bildungsprämie

    Personen, die unter den Einkommensgrenzen für den individuellen Bildungsscheck liegen (20.000 Euro bei Einzelveranlagung bzw. 40.000 Euro bei gemeinsamer Veranlagung), können die Bildungsprämie des Bundes beantragen. Ob die Förderung genehmigt wird, ist von verschiedenen Kriterien abhängig. Wie mit dem Bildungsgutschein werden auch mit der Bildungsprämie berufliche Weiterbildungen zu 50 %, maximal mit 500 Euro bezuschusst.

    Rabatte

    Neben der Förderung der Weiterbildung sind vereinzelte Rabatte auf die Kursgebühr, ausschließlich an der IHK Mittleres Ruhrgebiet, möglich. Dies gilt ausschließlich für Weiterbildungen die gemeinsam mit der Business Academy Ruhr GmbH durchgeführt wurden. Ansprechpartner für diese Rabatte ist die IHK Mittleres Ruhrgebiet.

    Bei Fragen rund um den Kurs wenden Sie sich gerne an das Team der Business Academy Ruhr