Praxis-Portrait: Katharina Helena Sfaelos

– Ein Interview mit Katharina Helena Sfaelos, Veranstaltungskauffrau bei der Norddeutschen Konzertdirektion Melsine Grevesmühl GmbH (kurz NDKD, Online Marketing Managerin (IHK), Social Media Managerin (IHK) –

Hi, mein Name ist Katharina Helena Sfaelos und ich bin 29 Jahre jung. Geboren und aufgewachsen bin ich in Cuxhaven, einer kleinen Stadt direkt an der Nordsee. Ich lebe nach wie vor hier – nach meinem Abitur 2011 habe ich mich bewusst dazu entschieden, nicht weit(er) wegzuziehen, um zu studieren oder eine Ausbildung woanders zu beginnen, denn die Nähe zu meiner Familie und auch zum Meer sind mir sehr wichtig… so wichtig, dass ich sie niemals missen möchte.

Portrait von Katharina Helena Sfaelos
Katharina Helena Sfaelos (29) (Foto: Barbara Grevesmühl)

Liebe Katharina, magst du uns erzählen, in welchem Bereich du tätig bist? Seit wann übst du die Tätigkeit aus?

Im Jahr 2012 begann ich eine Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau bei der Norddeutschen Konzertdirektion Melsine Grevesmühl GmbH (kurz NDKD) in Bremerhaven und wurde nach dem Abschluss direkt übernommen. NDKD ist eine kleine Agentur in dritter Generation (1958 gegründet), die mit den rennomiertesten Ensembles der Ballett- und Tanztheaterszene aus aller Welt zusammen arbeitet. Wir vertreten/vermitteln diese Ensembles, promoten sie und bringen sie auf Tournee. Die Einzelgastspiele oder auch zusammenhängende Tourneen finden hauptsächlich in deutschen Theatern und auf deutschen Tanzfestivals statt. Wir arbeiten aber auch mit Theatern aus der Schweiz, Österreich, Luxembourg, Frankreich und ein paar weiteren Theatern europäischer Länder zusammen.

Beschreibe deinen Arbeitsalltag:

Katharina vor eine Bühne mit Tänzern

Mein Arbeitsalltag beginnt mit einem Team-Meeting im Büro meiner Chefin. Wir setzen uns morgens, nach Ankunft in der Agentur, mit einem Kaffee zusammen und besprechen den Tag. Im Anschluss darauf checke ich meine Emails, beantworte/bearbeite sie und beginne dann mit den „To-Do’s“. Da mein Arbeitsbereich als Veranstaltungskauffrau so vielseitig ist, läuft kein Tag gleich ab. Das „Hauptgeschäft“ ist jedoch die Vorbereitung, Planung, Durchführung und Nachbereitung der Tourneen unserer Tanzensembles. Ich schreibe Verträge, plane die Reisen und Aufenthalte, designe Poster und Programmhefte …. Ich kümmere mich quasi um all das, was ansteht, wenn ein Tanzensemble auf Gastspielreisen geht (und mehr). Zu dem werde ich auch für etwaige Tourneen eingeteilt – neben der Arbeit im Büro reise und erlebe ich also auch viel – I love my Job! Hinzu kommt, dass ich seit 2018 auch für unsere Azubis zuständig bin bzw. mit ausbilde.

Welche Social-Media-Kanäle inspirieren dich am meisten und warum?

Mein Lieblings-Social-Media-Kanal ist definitv Instagram. Er inspiriert mich in sofern, als dass das Potential (für Unternehmen, Dienstleister etc.) riesig ist! So gut wie alles spielt sich auf Instagram ab – kaum ein Business, das keinen Account auf dieser Plattform hat und die vielen Möglichkeiten ausschöpft. Ich persönlich nutze diese Plattform täglich mit meinem privaten Profil. Ich tausche mich hier mit Freunden aus, folge verschiedenen Tanzensembles, Musiker:innen, Insititutionen, Modelabels, Nachrichtenportalen etc. – Die Nutzung ist vielseitig! NDKD ist übrigens auch auf Instagram:

Instagram Auftritt von der Norddeutschen Konzertdirektion Melsine Grevesmühl (kurz: NDKD)

Wie kam es dazu, dass du dich für die Weiterbildungen bei der Business Academy Ruhr entschieden hast?

Die Corona-Pandemie hat die Veranstaltungsbranche still gelegt. Keinerlei Gastspiele oder Tourneen, die wir (NDKD) durchführen konnten. Meine Chefin und ich wollten allerdings trotzdem produktiv sein und erkannten besonders während dieser ruhigen Zeit, wie essenziell Social-Media und Online-Marketing für Menschen aus der Kultur- und Veranstaltungsszene (gerade in so einer Zeit/Situation) sind. So meldete meine Chefin uns Ende 2020 zur ersten Fortbildung (Social-Media-Management) bei der BAR an. Da uns die Fortbildung so gut gefallen hat, absolvierten wir drei Monate später noch eine zweite Weiterbildung (Online-Marketing-Management).

Was hat dir die Weiterbildung gebracht? Wie setzt du das Wissen in der Praxis ein/um?

Das Wissen, welches ich während der zwei Weiterbildungen vertieft und dazugelernt habe, entwickelte sich dahin, eine eigene Firma zu gründen und alles rund um Social-Media und Online-Marketing im Model „Hilfe zur Selbsthilfe“ für Kultureinrichtungen und Kulturschaffende anzubieten. Schaut gerne mal auf unserer Website vorbei. Selbstverständlich werden die erlernten Dinge auch bei NDKD umgesetzt 🙂

Welchen Social-Media-Tipp/Online-Marketing-Tipp kannst du mit uns teilen?

Nahaufnahme von einer weißen Tastertur

Wenn ich eins, in Bezug auf die gestellte Frage „Welchen Social-Media-Tipp/Online-Marketing-Tipp kannst Du mit uns teilen“ sagen kann, dann, dass man am Ball bleiben muss! Nichts geschieht von heute auf morgen… alles braucht seine Zeit. Wenn man aber kontinuierlich an sich/seiner Strategie arbeitet, die Trends verfolgt und auch die Konkurrenz im Auge behält, dann fruchtet das Ganze auch 😉

Welche Tipps gibst du jungen Menschen, die sich für deinen Arbeitsbereich interessieren?

Da ich für mich persönlich sagen kann, dass ich meinen Traumjob gefunden habe und diesen ausüben kann und darf, ist mein Tipp: werdet Veranstaltungskaufleute! 🙂 Vor allem dann, wenn ihr

1.) keinen langweiligen Arbeitsalltag wollt,

2.) gerne reist,

3.) kreativ und offen seid,

4.) gerne neue Menschen aus aller Welt kennenlernen möchtet und

5.) Action und Abenteuer liebt und ein gutes Durchhaltevermögen besitzt.

Danke für den spannenden Einblick, liebe Katharina!